Türen kaufen

Der Türkauf – Tipps rund um Türmerkmale, kauf & Bezugsquellen

In diesem Fenster Ratgeber Abschnitt “Türen kaufen” dreht sich alles um den Bezug von neuen Türen und historischer Bausubstanz. Wir zeigen auf worauf man achten muss, möchte man beispielsweise Zimmertüren kaufen oder Innentüren kaufen und gehen auch der Frage auf den Grund, ob es sich lohnt, Türen online kaufen zu können. Und da es im Rahmen anspruchsvoller Altbausanierungen immer populärer wird, traditionelle Türen einzubauen, klären wir auch die Frage, ob und wo Sie speziell alte Türen kaufen können. Am Ende sollen Sie eine fundierte Kaufentscheidung treffen können, sei es im Onlinkauf, beim Fenstereinbauer Ihres Vertrauens oder im Baumarkt. Denn Türen kaufen ist nicht unbedingt ein günstiges Vergnügen und sollte daher gut überlegt sein. Denn damit Sie lange Freude an Ihrer Zimmertür oder der Wohnungseingangstür haben, sollten einige Überlegungen angestellt worden sein, bevor Sie Haustüren, Wohnungstüren oder Zimmertüren kaufen. Türen kaufen? Los geht’s.

Türen kaufen Türen online kaufen Zimmertüren kaufen Innentüren kaufen alte Türen kaufen

Damit Sie unter dem zahlreichen Angeboten die richtige Tür für sich finden, finden Sie eine Checkliste zum Türenkauf und praktische Tipps zu den verschiedenen Bezugsquellen.

Welche Türen kaufen? Hierauf sollten Sie achten

Welche Türen für Sie am besten geeignet sind, ist natürlich stark davon abhängig, wo sie genau eingesetzt werden sollen und natürlich auch wie das Haus oder die Wohnung beschaffen ist. Denn ähnlich wie Fenster geben Türen einem Haus erst ein richtiges Gesicht und tragen dazu bei, dass es einzigartig ist. Im letzten Schritt hängt die Entscheidung also von Ihnen persönlich ab. Wir können Ihnen jedoch in unserer Türen Checkliste zeigen, worauf es tatsächlich ankommt, wenn Sie Türen kaufen möchten, damit es keine bösen Überraschungen gibt. Aber wir müssen jetzt schon zu Beginn sagen, dass es sich meistens lohnt, ein paar Euro mehr auszugeben, um Zimmertüren kaufen zu können, bei denen in Puncto Wärmedämmung, Langlebigkeit und Qualität alles stimmt.

Zimmertüren kaufen? Checkliste für den Türenkauf

 Qualität & Haltbarkeit: Der Blick ins innere

Ein besonders wichtiges Kriterium beim Thema “Türen kaufen” ist natürlich die Qualität. Und wie macht man die Qualität bei Türen am besten aus? Indem man einen Blick auf die inneren Werte der Tür wirft. Denn im schlechtesten Fall besteht die Tür nur aus einer billigen Wabeneinlage aus Pappe und Luft, die sich bei kleinster Berührung sofort eindrücken lässt und selbstverständlich noch nichts von Schallschutz oder dergleichen gehört hat. Bitte fallen Sie hier nicht auf günstige Discounterangebote von unter 50 Euro ein, wenn Sie nicht nur eine Sichttrennung, sondern eine langfristig funktionierende Tür suchen, die zu Ihnen passt. Am Ende zahlen Sie ansonsten drauf. Selbstverständlich können Sie beim Kauf im Baumarkt oder beim Projekt “Türen online kaufen” nicht in das Innere einer Tür schauen, aber diese Aufbauarten sollten entweder dem Verkäufer bekannt sein oder aus der Produktbeschreibung hervorgehen.

    • Massivholz schichtverleimt: Hierbei werden massive Holzstäbe miteinander verleimt und bilden eine Mittelage zwischen den Oberflächen der jeweiligen Tür. Die Oberfläche der Tür ist dann als vollständige Fläche auf den Stäben verleimt und erhält dadurch eine besondere Stabilität.

 

    • Massivholz stabverleimt: Bei einer stabverleimten Tür bilden die miteinander verleimten Stäbe gleichzeitig Mittelage wie Oberfläche der Tür. Hier wird also nicht noch eine zusätzliche Holzschicht aufgebracht.

 

    • Vollspanplatte: Bei diesen Türen garantiert eine durchgängige Vollspanplatte ohne irgendwelche Bohrungen eine sehr gute Stabilität. Türen mit dieser Bauart besitzen einen sehr hochwertigen Kern und sind auch im Hinblick auf Schallschutz und Wärmedämmung vorbehaltslos zu empfehlen.

 

    • Röhrenspanplatte: Bei dieser Tür handelt es sich um eine Röhrenspanplatte, die wie der Name bereits sagt, mit Röhren ausgebaut wurde. Der Vorteil: die Tür wird dadurch erheblich leichter. Der Nachteil: sie besitzt eine etwas geringere Stabilität als etwa die Vollspanplatte.

 

    • Röhrenspansteg: Diese sehr leichten und günstigen Türen besitzen eine Hohlraumfüllung mit vielen Streifen aus Röhrenspanplatten.

 

  • Wabeneinlage aus Luft und Pappe: Diese Türen bestehen in ihrem Inneren aus einer billigen Wabeneinlage aus schlichtem, gefalteten Karton oder Pappe. Aufgrund der unzureichenden Qualität sollte zu diesen Türen nur im Ausnahmefall gegriffen werden.

 Wärmedämmung

Das Thema Wärmedämmung sollte beim Türenkauf auf keinen Fall unterschätzt werden. Denn wenn Kälte aufgrund mangelnder Wärmedämmung direkt durch die Tür hindurch oder auch wegen mangelnder Schließmöglichkeiten unter der Tür hindurch zieht, ist dies mehr als ärgerlich. Zum Einem ist es daher wichtig, dass Sie den Türeneinbau einem Profi überlassen, der garantiert darauf achten, dass die Tür schließfest eingebaut wird. Zum Anderen sollten Sie beim Türkauf darauf achten, dass das Stück der Begierde gute wärmedämmende Eigenschaften besitzt. Ein Garant für eine erstklassige Wärmedämmung sind so genannte Klimatüren. Vor allem bei Wohnungseingangstüren empfehlen wir den Einbau einer wärmeisolierenden Klimatür, da Wohnungseingänge für gewöhnlich immer am stärksten der Kälte ausgesetzt sind. Die Energiesparverordnung 2009 (kurz EnEV 2009) schreibt bei Wohnungseingangstüren einen Wert von 2,9 W/m²K vor, handelt es sich um ein Passivhaus darf der Wert sogar nur  0,6 W/m²K betragen. Die besten Wärmedämmwerte erreicht eine Tür, die mit PU-Schaum oder einer Korkfüllung ausgestattet ist. Eine achte Alternative sind auch Holztüren mit Aluminiumschale. Soll die Tür über einen Glaseinsatz verfügen, empfiehlt es sich hier auf eine Dreifachverglasung zu achten, damit über die Schwachstelle Glas keine Wärme verloren gehen kann. Ist die Tür bereits gekauft und eingebaut, können Sie bei Innentüren nachträglich mit einer zusätzlichen Gummidichtung oder mit einem Bürstenprofil den Wärmeverlust etwas in Grenzen halten. Daher: Wenn Sie Zimmertüren kaufen möchten, setzen Sie am besten gleich auf Türen mit echter Wärmedämmung.

 Schallschutz

Auch wenn es gesetzlich festgeschriebene Normen für den Schallschutz bei Türen gibt, entscheiden letztendlich Sie, welche Schallschutzklasse Sie für Innentüren, Wohnungstüren und Hauseingangstüren tatsächlich benötigen. Diese Entscheidung ist von zahlreichen Faktoren wie Lage, Einwohner und Nutzung der Wohnbereiche abhängig und daher individuell sehr verschieden. Ähnlich wie bei der Wärmedämmung müssen vor allem Wohnungseingangstüren spezielle Anforderungen hinsichtlich des Schallschutzes erfüllen, damit sowohl keine störenden Geräusche nach Außen als auch nach Innen gelangen. Dieser Wert beträgt bei normalen Wohnungseingangstüren SK I. Handelt es sich um Türen, die in einen Behandlungsraum führen, beträgt die Schallschutzklasse sogar III. Schallschutztüren funktionieren dabei nach diesem Prinzip: je schwerer und biegsamer die Tür, desto besser ist auch ihre Schallschutzfunktion. Weiterhin sind zweischalige Schallschutztüren mit spezieller Mineralwoll-Füllung verfügbar, die noch besser funktionieren und Schall wirksam abhalten.

 Sicherheit

Last but not least: Sicherheit. Wenn Sie sich dazu entschlossen haben, neue Türen zu kaufen, spielt die Sicherheit selbstverständlich eine sehr große Rolle. Besonders beim Thema “Haustüren kaufen” sollten Sie auf die so genannten Widerstandsklassen der europäischen Prüfnorm DIN V ENV 1627 achten. Nach dieser Norm werden Türen nach sechs verschiedenen Widerstandsklassen unterschieden: RC 1 bis RC 6 wobei RC 1 die niedrigste Klasse, RC 6 die höchste darstellt. Die Abkürzung RC steht übrigens lediglich für Resistance Class, zu Deutsch Widerstandsklasse. Vielleicht kennen Sie noch die Widerstandsklassenbezeichnungen WK 1 bis WK 6, die bis 2011 gültig waren? Keine Sorge, sie sind mit der europäischen Klassifizierung identisch. Wenn Sie für den Privatbereich Türen kaufen möchten, empfiehlt die Polizei mindestens zur Widerstandsklasse RC 2 zu greifen. Damit beim wichtigen Thema Sicherheit keine Fehler passieren, sollten Sie darauf achten, dass die Türen wirklich den Vorgaben dieser Prüfnorm entsprechen und darüber hinaus zertifiziert sind, beispielsweise vom Deutschen Institut, auch besser bekannt unter dem Kürzel DIN. Und last but not least: die Türen sollten unbedingt nach Anleitung oder noch viel besser, von einem professionellen Türeinbauer eingebaut sein.

Türen kaufen Türen online kaufen Zimmertüren kaufen Innentüren kaufen

Zimmertüren kaufen, aber wo? Bei uns erfahren Sie, welche Bezugsquelle sich am meisten für den Kauf von Haustüren, Zimmertüren und Wohnungseingangstüren eignet.

Wo Türen kaufen?

Wir hoffen, wir konnten Ihnen mit der Türen Checkliste ein paar Tipps an die Hand geben, bevor Sie nun Zimmertüren kaufen oder sich für eine neue Wohnungseingangstür entscheiden. Doch hieran schließt sich direkt die nächste Frage an. Wo findet man geeignete Türen? Das Thema “Türen online kaufen” hat insbesondere durch das immer populärere Thema der billigen Fenster und Türen aus Polen und anderen osteuropäischen Ländern Aufwind erhalten. Doch halten diese Türen was sie versprechen? Wir gehen der Frage auf den Grund und verraten Ihnen, wo Sie am besten Haustüren & Innentüren kaufen sollten.

    • Baumärkte: In gut sortierten Baumärkten wird angeboten günstig Haustüren und Zimmertüren kaufen zu können. Die Auswahl ist mittlerweile beträchtlich und kann sich sehen lassen. Allerdings sollten Sie darauf vorbereitet sein, hier keine Sonderformate oder spezielle Türen mit ausgesprochen hohen Wärmedämmeigenschaften oder zusätzlichen Sicherheitsoptionen vorzufinden. Der große Vorteil von Baumarkttüren liegt jedoch darin, dass sie in vergleichsweise großen Mengen hergestellt werden können, so dass sie häufig recht günstig sind. Möchten Sie einfache Innentüren kaufen und benötigen keine spezielle Bedarfsanalyse kann der Baumarkt als Bezugsquelle gut funktionieren.

 

    • Türfachhändler: Benötigen Sie eine Beratung zum Türenkauf sind Sie bei einem Türfachhändler selbstverständlich besser aufgehoben. Er klärt mit Ihnen zusammen die wichtigsten Fakten wie Wärmedämmung, Sicherheit und Schallschutz und klärt Sie auch über Optionen auf, auf die Sie möglicherweise verzichten können. Und der Türeinbau? In der Regel arbeiten Türfachhändler eng mit vor Ort ansässigen Türeinbauern zusammen oder übernimmt den Türeinbau zu attraktiven Paketpreisen selbst. Wenn Sie für hochwertige Türen vom Türfachhändler und den Service entscheiden müssen Sie mit höheren Kosten von circa 20-30% gegenüber dem Baumarkt rechnen.

 

    • Türhersteller: Neben dem Türfachhändler bieten natürlich auch die Türhersteller selbst Bezugsquellen für den Türkauf an. Auch hier können Sie mit einer individuellen Beratungsleistung rechnen, allerdings vertreibt der Türhersteller selbstverständlich nur seine eigenen Türen, so dass es nicht möglich sein wird, hier zwischen Türen unterschiedlicher Türen direkt zu vergleichen zu können.

  • Türeinbauer: Last but not least greifen Türeinbauer selbst auf ein großes Sortiment unterschiedlicher Türen zurück, das sie zu häufig günstigeren Einkaufspreisen erhalten, so dass sich für Sie das Paket aus einer Hand “Türkauf & Türeinbau” finanziell häufig lohnen kann. Professionelle Türeinbauer finden Sie beispielsweise auf dem Online-Portal Fensterprofisdirekt.de über das Sie direkt mit Profis für Fenstereinbau und Türeinbau vor Ort in Kontakt kommen.

Türen online kaufen – Eine echte Alternative?

Türen online kaufen? Wahrscheinlich sind Sie bei Ihrerer Recherche für neue Haustüren oder Zimmertüren längst auf dieses Thema gestoßen und sind sich vielleicht nicht ganz sicher, ob es empfehlenswert ist, Zimmertüren kaufen zu können. Genauso wie im Baumarkt stellt sich auch beim Onlinekauf von Türen die Frage, ob sie wirklich auf eine Bedarfsanalyse oder eine Beratung verzichten können. Wenn Sie bereits viel Erfahrung beim Türkauf haben und genau wissen, was Sie wollen, kann es eine günstige Alternative sein Türen online kaufen zu können. Aber auch online müssen Sie natürlich darauf achten, dass die Tür Ihrer Träume sämtliche Zertifikate, Gütesiegel und natürlich eine Garantie mit bringt. Vorsicht bitte bei den Versandkosten. Der Transport der Türen kann schnell sehr teuer werden und wird von vielen Onlinehändlern oben drauf geschlagen. Hier müssen Sie die Türpreise also ganz genau vergleichen, da es unter Umständen günstiger sein kann, die Türen bei einem Fachhändler oder Türeinbauer vor Ort zu kaufen. Apropos, wie sieht es eigentlich mit dem Türeinbau aus, wenn man Türen online kaufen möchte? In den allermeisten Fällen bietet der Onlinehändler den Türeinbau nicht an, so dass Sie entweder selbst zum Mann oder zur Frau der Tat werden oder einen Türeinbauer engagieren müssen. Türen online kaufen? Ja, aber!

Alte Türen kaufen – Tipps & bezugsquellen

In Anbetracht anspruchsvoller Altbausanierungen wird es immer populärer, bei fehlenden oder schadhaften Türen und Fenstern auf traditionelles altes Baumaterial wie alte Türen und Fenster zurückzugreifen. Doch wo kann man alte Türen kaufen? Es ist vollkommen klar, dass hier moderne Fensterhersteller und Baumärkte als Bezugsquellen automatisch ausscheiden, da diese Anbieter ausschließlich neue, moderne Fenster aus Großproduktion vertreiben. Möchten Sie alte Türen kaufen, lohnt sich ein Besuch im Antiquitätengeschäft, auf Flohmärkten oder auch bei Auktionsportalen wie Ebay. Weiterhin gibt es mittlerweile Anbieter, die sich auf den Vertrieb alter Fenster und alter Türe spezialisiert haben. Inzwischen werden alte Türen nicht nur klassisch als Türen verwendet, sondern auch im öffentlichen Bereich, in Restaurants, Läden oder auch im Privatbereich als dekoratives Element für Tische oder auch als Wanddekoration eingesetzt. Daher kann es sehr gut möglich sein, dass Sie beim Kauf einer alten Tür mit recht hohen Kosten rechnen müssen, da die schönen und raren Stücke heiß begehrt und gleichzeitig Mangelware sind. Aber auch eine Anfrage beim Denkmalschutz oder beim Unternehmerverband Historische Baustoffe kann sich für Sie lohnen, wenn Sie alte Türen kaufen möchten. In zahlreichen Regionen und Städten werden Haus- und Wohnungsbesitzer tatkräftig bei der sensiblen Renovierung denkmalgeschützter Bereiche durch historische Baumaterialien unterstützt. Alte Türen kaufen? So funktioniert’s!

Alte Türen kaufen historische Baustoffe

Alte traditionelle Türen und Fenster sind häufig echte Hingucker. Fehlen sie oder sind sie schadhaft, gibt es jedoch zahlreiche Bezugsquellen über die sie alte Türen kaufen können.