Fensterrahmen

Vorteile und Nachteile verschiedener Fensterrahmen

Die Wahl der Fenster Rahmenart wird schnell zur Qual der Wahl, denn die Auswahl an Rahmenarten ist unheimlich groß. Neben den beliebten Kunststoff Fensterrahmen und Aluminium Fensterrahmen gibt es sogar Rahmen aus Kunststoff in Holzoptik, weil Holz zwar ästhetisch, aber aufgrund seines hohen Anschaffungspreises und der erhöhten Pflegekosten häufig gemieden wird. Auf Fensterbauer-Finder.de finden Sie nebst einer Übersicht über die gängigsten Rahmen nähere Informationen über sämtliche Vorteile und Nachteile unterschiedlicher Rahmenarten. Und auch dabei: Tipps rund um die Themen Fensterrahmen reinigen und Fenster richtig putzen.

Aluminium Fensterrahmen Kunststoff Fensterrahmen Rahmenarten Fensterrahmen reinigen Fenster richtig putzen

Kunststoff Fensterrahmen oder doch lieber Aluminium Fensterrahmen? Die Wahl ist gar nicht so leicht. Hier finden Sie sämtliche Vor- und Nachteile aller Rahmenarten online

Kunststoff Fensterrahmen – Der günstige Klassiker

Kunststoff Fensterrahmen sind der heimliche Klassiker und die am häufigsten verwendete Rahmenart. Der Grund? Kunststoff Fenster sind günstig und besonders pflegeleicht. Anders als Holzrahmen müssen Kunststoff Fenster nicht gestrichen oder lackiert werden. Desweiteren sind sie fast wartungsfrei. Allein die Dichtungen sollten jährlich kontrolliert werden. Aber in der Regel halten Kunststoff Fensterrahmen jahrzehntelang.

Alle Kunststofffenster Vorteile auf einem Blick

  • Witterungsbeständigkeit. Kunststoff Fensterrahmen eigen sich für alle Klimazonen und sind ausgesprochen witterungsfest und wärmebeständig.
  • Reinigung. PVC Fenster lassen sich auch bei starken Witterungseinflüssen schnell und einfach reinigen. Häufig reicht ein feuchtes Tuch oder etwas Seife, um die PVC Oberfläche von ganz normalen Schmuckrückständen zu befreien.
  • Preis. Kunststofffenster sind nachwievor die günstigste Variante für neue Fenster. Das liegt nicht nur an dem preiswerten Ausgangsmaterial, sondern auch an der sehr effektiven Herstellung.
  • Pflegearm. Kunststoff Fensterrahmen benötigen kaum Pflege. Schutzanstrich? Fehlanzeige. Die Reinigung mit etwas Wasser und Seife reicht völlig aus.

Alle Kunststoffenster Nachteile auf einem Blick

  • Brandgefahr. Kunststoff hat die Angewohnheit bei einem Brand besonders schnell zu schmelzen. Bei Kunststofffenstern sieht es natürlich nicht anders aus. Denn sie verformen sich bei Wärme oder Feuer besonders schnell.
  • Reparatur. Anders als Holzfenster lassen sich Kunststofffenster nicht so einfach reparieren. Ist ein Rahmen beschädigt, hilft in den meisten Fällen nur der komplette Fensteraustausch, der aber ja bei Kunststofffenstern nicht so teuer ist.
  • Staubmagnet. Du kennst es bestimmt, oder? Strahlend weiße Rahmen mit einer dezenten Staubschicht. PVC zieht Staub leider unheimlich an. Aber auch diesen Nachteil kann man schnell verschmerzen, da sich die Fenster so einfach reinigen lassen.
  • Aussehen. Häufig ist es das Äußere von Kunststofffenster Rahmen, weswegen einige Hausbesitzer trotz der guten Preise und Pflegeeigenschaften von Kunststofffenster doch zu Holz oder Aluminium greifen. Eine Alternative stellen an dieser Stelle Kunststofffenster Rahmen mit Holzoptik dar. Sie sind etwas teurer als normale Kunststoff Fensterrahmen, bringen aber alle Vorteile von Kunststoff, wie den geringen Pflegeaufwand, mit.
Kunststoff Fensterrahmen Aluminium Fensterrahmen Fensterrahmen reinigen Fenster richtig putzen

Kunststoff Fensterrahmen gehören nachwievor zu den beliebtesten Rahmen. Kein Wunder: sie sind anders als Holzrahmen pflegeleicht und anders als Aluminium Fensterrahmen sehr günstig.

Über welches Material sprechen wir eigentlich?

Kunststoff ist nicht gleich Kunststoff. Für die meisten Kunststoff Fensterrahmen greift man heutzutage meist zu Polyvinylchlorid, besser bekannt unter dem unkomplizierteren Namen PVC. PVC ist einfach ein Alleskönner. Es ist sehr leicht zu verarbeiten und außerordentlich flexibel. Verstärkt wird der Rahmen durch Aluminium oder Stahl, der die Konstruktion in Puncto Wärmedämmung noch ein wenig weiter verstärkt.

Please do
Einmal im Jahr solltest Du die Dichtungen und Scharniere Deiner Kunststofffenster und Aluminium Fensterrahmen überprüfen. Hierzu verwendest Du eine spezielle Dichtungspflege aus dem Bau mit der Du verhinderst, dass Dichtungen spröde werden und verschleißen. Bei den Scharnieren reicht es, wenn Du sie circa einmal jährlich mit einem säurefreien Schmieröl einreibst. 

Kunststofffenster Preise im Überblick

Auch wenn Kunststofffenster mit Abstand die günstigsten Fenster sind, gibt es aufgrund unterschiedlicher Maße, Öffnungsmechanismen, Fensterglas und Kunststofffenster Hersteller selbstverständlich zahlreiche Preisunterschiede. Hier findest Du einige Angaben mit denen Du die Kunststofffenster Preise besser abschätzen kannst.

Fensterart & AusstattungGrößePreis
Zweifachverglastes Fenster60 x 60 cm60 Euro
Zweifachverglastes Fenster135 x 150 cm120 Euro
Dreifachverglastes Fenster60 x 60 cm145 Euro
Dreifachverglastes Fenster135 x 150 cm180 Euro

Aluminium Fensterrahmen

Aluminium Fensterrahmen sind zwar längst nicht so verbreitet wie etwa Kunststofffensterrahmen, aber sind immer stärker gefragt in letzter Zeit. Kein Wunder, Alurahmen sind unglaublich widerstandsfähig, sehen attraktiv aus. Ein weiterer Pluspunkt ist ihre Lebensdauer. Sie bereiten Dir in der Regel noch länger Freude als Kunststofffenster. Aber hier kommen für Dich nochmals alle Vor- und Nachteile von Aluminium Fensterrahmen auf einen Blick.

Aluminium Fensterrahmen Vorteile auf einem Blick

  • Pflege. Welche Pflege? Aluminiumfensterrahmen sind konkurrenzlos pflegeleicht. Einmal installiert, brauchen sie keine Schutzschicht oder dergleichen.
  • Lebensdauer. Lang, länger, Aluminium Fensterrahmen. Keine anderen Rahmenarten halten so lange durch die Alu Fenster. Der Grund? Ihre hohe Eigenfestigkeit.
  • Design. Ja, Aluminiumfenster sind schon richtig schick. Besonders bei Neubauten oder charmant renovierten Altbauten machen Fenster aus Alu deutlich mehr her als Kunststofffenster. Es gibt sie übrigens in zahlreichen verschiedenen Farbtönen, so dass Du Deine Fensterfront ganz individuell gestalten kannst.

Aluminiumrahmen Nachteile auf einem Blick

  • Preis. Wie sollte es anders sein. So schöne und widerstandsfähige Fenster haben leider ihren Preis. In der Regel sind Aluminium Fensterrahmen noch teurer als Holzrahmen. Im Verhältnis zu Holz sind Aluminium Fensterrahmen etwa 10% teurer, im Vergleich zu Kunststoff sogar um 30%.
  • Wärmedämmung. Keine Frage, Alu Fenster verfügen über eine gute Wärmedämmung, so dass hier höchstens von einem geringen Nachteil gesprochen werden kann.  Allerdings sollte für ein Optimum an Wärmedämmung sollten die Rahmen um eine Dreifachverglasung ergänzt werden.

Alu Fensterrahmen Preise

Alu Fensterrahmen Preise bewegen sich in anderen Preisbereichen als beispielsweise Kunststofffenster oder Holzfenster. Jedoch solltest Du dabei auch immer bedenken, dass auf Dich keine weiteren Wartungs- oder Pflegekosten auf Dich zukommen und auch ein Fenstertausch nach einigen Jahren bei dieser Fensterart so gut wie ausgeschlossen ist, da sie ausgesprochen widerstandsfähig und robust sind. Während beispielsweise ein hochwertiges dreifachverglastes Fassadenfester aus Kunststoff um die 140 bis 180 Euro kosten kann, musst Du für ein Alufenster circa 220 bis 260 Euro auf den Tisch legen.

 Fensterrahmen reinigen Fenster richtig putzen

Kunststoff Fensterrahmen verschmutzen besonders schnell. Aber keine Sorge, Fensterrahmen reinigen & Fenster richtig putzen ist gar nicht so schwer.

Exkurs: Fensterrahmen reinigen – Fenster richtig putzen

Wie gesagt verschmutzen Kunststoff Fensterrahmen besonders schnell. Damit die Freude an den neuen Fenstern aber besonders lange erhalten bleibt, findest Du hier einige Tipps, mit denen das Fensterrahmen reinigen & Fenster richtig putzen besonders einfach und schnell gelingt. Kunststofffenster laden sich elektrisch auf ziehen dadurch Staub besonders schnell an.

  1. Staub abfegen. Fenster richtig putzen, erster Teil: Um oberflächlichen Staub zu beseitigen, solltest Du den Staub zunächst mit einem ganz normalen Staubfeger vorsichtig abfegen. Bitte verzichte darauf, die Staubreste mit einem trockenen Tuch abzuwischen, das verursacht in der Regel kleine Kratzer.
  2. Fensterrahmen reinigen mit Neutralreiniger. Deine Fenster sind nur leicht verschmutzt? Dann greife am besten zu einem günstigen und einfachen Neutralreiniger, den Du mit einem leicht feuchten Lappen auf dem Rahmen aufträgst.
  3. Reiniger einwirken lassen. Der Kunststoffrahmen sollte ausreichend durchnässt sein, der Reiniger kurz einwirken. Danach den Reiniger mit einem Tuch abwischen und den Rahmen kurz nachwischen. Fenster richtig putzen. So einfach kann es sein.
  4. Stärkere Verschmutzungen. Bei groben Verschmutzungen – beispielsweise durch Autoabgase – reicht kein Neutralreiniger mehr. Hier greifst Du am besten zu einem speziellen fettlösenden Reiniger, den Du im Baumarkt erhältst. Verhalten sich die Flecken richtig hartnäckig, lohnt sich eine kleine Vorbehandlung. Sprühe dazu etwas Reinigungsmittel auf die verschmutzte Stelle und erwärme sie mittels eines Föhns etwas. Danach kannst Du den Reiniger mitsamt des Flecks einfach mit einem Microfasertuch entfernen.
  5. Letzte Wahl: Backofenspray. Backofenspray stinkt zwar fürchterlich, ist aber ein echter Geheimtipp, wenn es darum geht, wirklich stark verschmutzte Rahmen zuverlässig zu reinigen. Vor allem bei gelben – ehemals weißen – Rahmen ist das Spray das erste Mittel der Stunde. Hierzu wendest Du es nach Packungsanleitung an und lässt es dementsprechend lange einwirken. Diesen Vorgang solltest Du aber nicht zu häufig wiederholen, da Kunststoff ziemlich empfindlich auf das Spray reagieren kann.
  6. Farbe und Lacke: Spiritus. Deine Kunststofffenster haben etwas Lack oder Farbe abbekommen? Kein Problem. Dann trägst du einfach etwas handelsüblichen Spiritus auf und versuchst die Farbflecken so zu lösen. So einfach ist Fensterrahmen reinigen & Fenster richtig putzen.

Please don't
Hände weg von chlorhaltigen Bleichmitteln. Es mag zwar verlockend erscheinen, aber chlorhaltige Bleichmittel haben auf Kunststoff einfach nichts zu suchen. Das Ergebnis mag zwar auf den ersten Blick sehr gut aussehen, aber Chlor kann auf der Oberfläche oxidieren und die Rahmen so nachträglich vergilben.